00
Logistikzentrum SONNENTOR – gebaute Unternehmensphilosophie

Projektkoordination: Ao. Univ. Prof. DI Dr. Andrea Rieger-Jandl
Team: Gastprofessor Mag. Andi Breuss, Prof. DI Peter Bauer
Projektform: Entwerfen
Partner: Fa. Sonnentor
Dauer: Okt. 2019 – Jan. 2020

Download: Entwurfsprojekte der Studierenden

Angrenzend an das bestehende Firmenareal von Sonnentor in Sprögnitz/Waldviertel sollte ein neues Logistikzentrum gebaut werden. Als Erzeuger von Bio-Lebensmitteln steht Sonnentor auch für eine nachhaltige Unternehmenskultur – was sich in Zukunft auch in der Architektur widerspiegeln sollte.

Die Firma Sonnentor wurde vor rund 30 Jahren gegründet und ist mittlerweile eines der erfolgreichsten Unternehmen Österreichs. Sonnentor steht für regionalen Bioproduktion, Direct Trade und den Einsatz für eine „enkeltaugliche Umwelt“.

Bei der Aufgabenstellung handelt es sich um den Entwurf eines Lagers und Verteilerzentrums, das in vieler Hinsicht innovative Maßstäbe setzen soll: Dies betrifft sowohl ein kreatives Überdenken bestehender logistischer Abläufe, die Einbeziehung der Firmenphilosophie, den Anspruch an größtmögliche Flexibilität sowie das Setzen ökologischer Maßstäbe im Hinblick auf den Ressourcen- und Energieverbrauch.

Ziel des Entwerfens war es, unkonventionelle Ansätze zu verfolgen, Alternativen aufzuzeigen und zu beweisen, dass auch für die Bauaufgabe eines Logistikzentrums nicht nur Stahl und Beton sondern durchaus auch nachwachsende Rohstoffe wie Holz, Stroh, Lehm etc. zum Einsatz kommen können. Neben den funktionalen Ansprüchen an das Logistikzentrum wurde vor allem auch auf den Erlebnisfaktor eingegangen. Sonnentor hat pro Jahr Tausende Besucher zu verzeichnen und wichtiges Ziel des Entwerfens war es, diese Besucher durch eine spannende Architektur mit ökologischer Vorbildwirkung zu überzeugen.

.

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.